· 

Suppe mit Rote Beete und Pastinake

Perfekt für einen Abend unter der Woche: Eine angenehm wärmende Gemüsecreme-Suppe mit Rote-Beete, Pastinake und Kokosmilch. Während das Gemüse im Ofen schmort, kann man sich beim Yoga des Tages entledigen, weitere 15 Minuten und man hat eine frische Suppe zum Ausklang des Arbeitstages. So lässt sich Ayurveda mühelos in den Alltag integrieren. Diesmal in der Single-Portion.

Suppe mit Rote Beete & Pastinake

Für 1 Portion brauchst du:

2 kleine Rote Beete

1 Pastinake

1 Möhre

1 rote Zwiebel

150 ml Kokosmilch

Etwas Hing/Asafoetida

Salz, Pfeffer

Brühe

Geröstete Mandeln, Joghurt oder Dill als Topping

Gut zu wissen:

ca. 45 Minuten braucht die Suppe nur - fix!

Der Geschmack von Rote Beete ist speziell und verträgt sich nicht mit allem. Eine wunderbar aromatische Kombination ist dagegen Rote Beete mit Kokos. Das gilt für Salate ebenso wie für Suppen. Die peppte ja schon meine Kürbiscreme-Suppe geschmacklich auf - ein leicht nussig-süßes Aroma, das sich unter die Suppe mischt. Wirklich köstlich und schnell gemacht!

So geht's

  1. Gemüse schälen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Rote Beete, Pastinake und Möhre mit etwas Öl auf einem Backblech bei 180°C circa 30 Minuten rösten. Perfekt für ein kurzes Yoga-Programm. 
  3. Gemüse aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.
  4. Zwiebeln schälen, klein hacken und in etwas Öl circa 3-4 Minuten andünsten bis sie glasig sind.
  5. Mit etwas Brühe und Kokosmilch ablöschen und aufkochen lassen.
  6. Gemüse mit der Zwiebel-Kokosmilch-Mischung zu einer Suppe pürieren. Bei Bedarf etwas mehr angießen.
  7. Ab auf den Suppenteller, Topping drauf.

Haach ja. Ich wünsche einen wohlverdienten Feierabend!