· 

Ein schnelles, frisches Koriander-Chutney

Kürzlich las ich: Ein Chutney soll so süß sein, dass man mehr essen möchte, und so scharf, dass man nicht zu viel davon essen kann... Chutneys sind die Würze der indischen und ayurvedischen Küche. Dieses Koriander ist herrlich frisch, aromatisch und salzig – einfach lecker!

Frisch & spicy ist dieses Koriander-Chutney!

Zutaten (1 Glas)

Ein Bündel Koriander

1/4 Cup Zitronensaft

1/4 Cup Wasser

1/4 Cup Kokusnus-Raspeln

2 TL frein geraspelten Ingwer

1 TL Honig

1 TL grobes Meersalz

ca. 1/4 TL frisch gemahlenen Pfeffer

Gut zu wissen:

Das Chutney hält sich im Kühlschrank ohne weiteres eine Woche.

In der ayurvedischen Küche spricht man davon, dass Chutneys alle sechs Geschmacksrichtungen enthalten sollten: Süß, sauer, scharf, bitter, salzig und zusammenziehend (herb), so können sie fehlende Geschmäcker ausbalancieren. Die Balance von Körper und Geist ist das Ziel der ayurvedischen Ernährungslehre. 

so Geht's

  1. Koriander grob hacken.
  2. Ingwer raspeln.
  3. Zitrone auspressen, Kerne raus fummeln.
  4. Alles zusammen mit den übrigen Zutaten in ein Gefäss füllen und...
  5. Pürieren.
  6. Abschmecken.