Restaurant: Chinabrenner (Leipzig)

Ich habe heute ein ayurvedisches Curry mit Tomate und Aubergine gekocht. Statt eines Rezepts gibt es diesmal einen Tipp: Und zwar, wo ihr die besten Auberginen findet. Meine sind es nicht. Bei jedem missglückten Versuch denke ich voller Sehnsucht an die zarten Auberginen des Chinabrenners, die so cremig und weich sind, wie ich sie bislang kaum irgendwo anders gegessen habe. Lecker!

Chinabrenner Leipzig

Wo?

Webseite mit Öffnungszeiten
GIESSERSTRASSE. 18

04229 LEIPZIG

Wer diese Aubergine essen möchte, muss nach Leipzig-Plagwitz fahren: Ich lernte den Chinabrenner als kleinen Mittagstisch in einem einfachen Hinterhof kennen, um die Ecke von Spreadshirt, wo ich damals arbeitete. Im Sommer gab es ein paar Tische draußen, die Plätze drinnen waren begrenzt. Die Karte auch: Anfangs gab es genau ein Gericht, dazu eine Schale grünen Tee. Das Leben kann so einfach sein!

Der Mann hinter dem Chinabrenner ist Thomas Wrobel: Autodidaktischer Koch und Kunschaffender, der mit seiner chinesischen Garküche auch auf auf Streetfood-Märkten unterwegs ist (was mich irrtümlicherweise denken ließ, so etwas finde sich auch auf den Hamburger Streetfood-Märkten, in denen sich jedoch, wie ich dann feststellte, meist Burger-Trucks und Vegane Leckerbissen tummeln), und auf Kunstevents. Ich erinnere mich an ein wundervolles Fest im Tapetenwerk, bei dem der Chinabrenner für die Kulinaria zuständig war. Scharf ja, aber nicht immer, und ungemein geschmackvoll.

Ähnlich wie bei griechischer Küche, hat das, was man üblicherweise in chinesischen Restaurants bekommt, sehr wenig mit dem zu tun, was im Chinabrenner serviert wird. Ente-süß-sauer sucht man dort vermutlich vergeblich. An Vietnam fühlte ich mich erinnert: Feine Suppen mit Reisnudeln, Kurzgebratenes mit Erdnüssen und Koriander. Und immer wieder die herrliche Aubergine, die im Mund zerschmilzt.

Der Chinabrenner wurde größer irgendwann, und teurer, was meine Begeisterung kurzzeitig schmälerte: Ein Mittagstisch mit Hamburger Preisen in Leipzig? Das Restaurant in der Gießerstraße ist größer als der Raum im Hinterhof, doch ähnlich einfach und stilvoll gehalten. Zuletzt war ich im Chinabrenner vor 2 Jahren: Ich trank eine Schale grünen Tee und das Mittagsgericht schmeckte noch immer wunderbar. Und die Aubergine, die finde ich noch immer einzigartig. Vielleicht lass ich es mir einmal beibringen? Denn Thomas Wrobel vom Chinabrenner bietet auch Kochkurse an.