· 

Möhrensuppe mit Curry (und Ingwer)

Zu Möhren und Suppe fiel mir bislang nicht viel mehr ein, als Möhren-Ingwer-Suppe. Nun habe ich die Suppe etwas abgewandelt: Statt Ingwer gibt es sie nun mit einer Curry-Kokos-Note. Eine wahre Freude!

Möhrensuppe mit Curry, Ingwer und Kokosmilch

Für 4 Portionen:

8-9 mittelgroße Mohrrüben

1-2 Stangen Staudensellerie oder ein Stück Knollensellerie

1/2 Stange Porree

1 Apfel

1 kleine Dose Kokosmilch

1 gehäufter TL Curry

1 Stück Ingwer, je nach gewünschtem Schärfegrad

Etwas Garam Masala

Topping: Petersilie, Majoran, Nüsse

 

Gut zu wissen:

Wer hat: eine Pastinake schmeckt in diesem Ensemble ebenfalls wunderbar.

So geht's

  1. Gemüse schälen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Etwas Ghee/Butterschmalz/Öl im Topf erwärmen und das Curry darin andünsten.
  3. Das Gemüse und den Apfel hinzugeben und ebenfalls leicht andünsten.
  4. Ingwer raspeln und hinzugeben.
  5. Mit Wasser ablöschen und gerade soviel Wasser angießen, dass das Gemüse fast bedeckt ist.
  6. Die Suppe kurz aufkochen lassen und dann bei kleiner Hitze köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist, etwa 20 Minuten – je kleiner die Gemüsewürfel, desto schneller geht es (wichtig, falls es abends mal fix gehen soll).
  7. Kurz vor Ende die Kokosmilch angießen und die Suppe mit Salz, Pfeffer und Garam Masala abschmecken.
  8. Abschließend alles mit dem Zauberstab pürieren.
  9. Ab auf den Suppenteller, Topping drauf: Wohl bekommt's!