· 

Kürbis-Eintopf mit Kichererbsen und Spinat

Der Dauerbrenner der letzten Tage: Kürbis mit Kichererbsen und Spinat oder Zucchini. Einfach unglaublich lecker und wohltuend. Echtes comfort food, so dass ich es gleich mehrmals gekocht habe.

Für 2 Portionen:

1/2 Kürbis

2 mittelgroße Kartoffeln

1/2 Dose Kicherbsen

2 Hand voll Spinat

Ghee oder Olivenöl

1 TL Kreuzkümmel

1 TL Paprika

1 TL Kurkuma

1 Prise Asafoetida/Hing

1 TL Koriander

Salz

Bitte mit Grün

Schon die Farbe: Ein Hammer! Und schnell geht es auch, dieses September-Gericht mit Kürbis und Zucchini oder Spinat. Diese Woche koche ich es bereits zum zweiten Mal. Die Anregung dazu kommt aus dem großen Ayurveda Ernährungsbuch von Kerstin Rosenberg und Hans H. Rhyner ("Kürbis mit Kichererbsen"), in der Version jedoch ohne grün (Zucchini bzw. Spinat).

So geht's

  1. Kartoffeln schälen und mit dem Kürbis in mundgroße Stücke schneiden
  2. Ghee mit den Gewürzen erhitzen und die Kartoffelstücke 2 Minuten andünsten.
  3. Kichererbsen hinzugeben, ebenfalls leicht andünsten.
  4. Wasser angießen, so dass das Gemüse bedeckt ist. Salzen. Aufkochen lassen und dann 5 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.
  5. Kürbis hinzugeben und weitere 5 Minuten köcheln lassen.
  6. Spinat hinzugeben und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch umrühren.
  7. Abschmecken und genießen! Man kann auch noch Ras-El-Hanout oder Garam Masala zum Abrunden verwenden.

Haach ja. Ich wünsche einen wohlverdienten Feierabend und höre zum Kochen "Do you realize?" von den Flaming Lips in Erinnerung an einen lieben Menschen und einen Hund.