Pasta #3: mit gewürztem Ghee!

Spaghetti mit Spargel und Butter? Das klingt nach einem Batzen. Tatsächlich ist dies ein feines Rezept mit einem ganz besonderen Aroma - dank der Gewürze.

Gestern kochte ich Spargel mit Hühnchen, Kartoffeln und einer leichten Kerbel-Sahnesauce. Als ein paar Spargelstückchen übrig blieben, wusste ich sofort, dass ich diese heute zum Mittag verspeisen würde - entsprechend diesem Rezept.

Ich hatte das Rezept vor längerer Zeit bei Heidi Swanson gelesen, entweder im Kochbuch super natural every day oder auf ihrem Blog. Die Kombination der Pasta, dem buttrig-nussigen Geschmack gepaart mit den Gewürzen und leichten Spargel, hatte mir damals bereits aussergewöhnlich gut gefallen. In der Spargel-Saison wie jetzt ist dies eine schöne Variante zu den klassischen Spargelgerichten. Tatsächlich bin ich sogar der Ansicht, dass dieses Rezept und Spargel-Risotto, auch mit Spargel aus dem Glas schmecken, so dass das Rezept nicht so saisonabhängig ist, wie sein Gemüse.

Heidi erwähnte in ihrem Rezept, dass dies eine Variante eines Rezepts von Yotam Ottolenghi sei. Als ich mir Plenty kaufte, war ich daher sehr neugierig, wie das Original-Rezept aussah. Ottolenghi verwendet mehr Gewürze als ich (die Schärfe habe ich wie immer weggelassen) und frische Kräuter, die ich ebenfalls nicht zur Hand hatte.

Die Anzahl der Pinienkerne hielt ich klein, da diese pitta-erhöhend wirken. Stattdessen nahm ich Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne hinzu und röstete diese an.

Tagliatelle wollte ich nicht selbst machen und griff zu meinen geliebten Martelli-Spaghetti. Eine der besten Sorten für Gerichte wie dieses, wo die Pasta im Zentrum des Essens steht, alles übrige sind Zutaten, die ihr eine besondere Note verleihen. Martelli-Spaghetti sind dick und lecker. Ich kaufe sie in der Regel im Kücheladen "Kochkunst & ko" in der Ottenser Hauptstraße. Sie schmecken übrigens auch ohne alles, besser aber natürlich man unterstreicht das Aroma durch Gewürze und Kräuter.

Spaghetti mit Spargel und gewürzter Butter

Zutaten für 2 Personen

  • 2 Portionen Nudeln (Spaghetti, Tagliatelle, Papadelle)
  • 1 kleine Schalotte
  • Spargelstückchen von 5-6 Spargel
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Koriander (gemahlen)
  • 1 TL Zimt
  • 1 Msp Asafoetida
  • Pinienkerne, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne (leicht angeröstet)
  • 1 EL Getrocknete Petersilie
  • 1 TL Ghee
  • 1 EL Olivenöl

Zubereitung (30 Min, dann gibt's Essen!)

  1. Wasser aufsetzen für Spaghetti
  2. Während die Spaghetti kochen: Ghee und Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Darin die Gewürze und die Schalotte leicht andünsten.
  3. Spargelstückchen hinzugeben.
  4. Die gewürzte Spargel-Butter am Ende zu den fertig gekochten Spaghetti geben. Kurz durchschwenken, damit sich alles gut verbindet.
  5. Anrichten und zu guter Letzt ein wenig getrocknete Petersilie (oder noch besser: frische Kräuter) drüber streuen. Wohl bekommt's !