Ich bin Eike-Marie. Derzeit lebe ich in Hamburg. Ich verbringe meinen Tag bei Jimdo, beim Sport, bei der Liebe, bei Kunst und Krempel. Ich habe 30 Tage Urlaub im Jahr, die verbringe ich meist dort, wo es schön ist.

Susan Sontag soll gesagt haben: "I haven't been everywhere, but it's on my list!". Ich schließe mich an: Ginge es nach mir, könnte ich ständig reisen. Ich liebe es, mir auszumalen, wo es als nächstes hingehen könnte. Bis es los geht, koche ich. Zuhause, beim Kochen, ist es nämlich auch ganz schön. 

Wollt ihr auf dem Laufenden bleiben? Das geht über Bloglovin':

Follow

Neues!

Europa

Nach Stintino blieben wir in Italien und quartierten uns 2 Wochen in San Remo an der ligurischen Küste ein. Hier, heißt es, blühen die Rosen besonders schön. Wer den Trubel eines lebhaften, kleinen Städtchens mag, der kann sich hier für eine Zeit nieder lassen, auch mit Baby. Nach Stintino meine zweitliebste Etappe unserer Elternzeitreise!

EUROPA

3 Monate Europa: Sardinien

Eine weitere Station unserer Elternzeitreise: Sardinien! Zwei Wochen waren wir in Stintino. Von Portugal ging es an die Costa del Sol, von der ich diesmal nicht berichten werde, nach Barcelona. Dort setzten wir mit der Fähre nach Sardinien über. Stintino ist wunderbar für diejenigen, die Ruhe und Natur schätzen.

Instagram

SCHÖNES im Alltag - die kleinen Dinge eben – teile ich bei Instagram.


Kochen

Als Vegetarier und Kaffee-Liebhaber kann man am Mittelmeer glücklich werden, sage ich gerne. Ich liebe Märkte, wie es sie am Mittelmeer gibt, den Anblick von frischem Gemüse und den Duft frischer Gewürze.

Meine Rezepte sind vegetarisch, ayurvedisch angehaucht und für sensible Mägen geeignet. Knoblauch und Zwiebeln sucht man vergeblich, kann man aber natürlich jederzeit ergänzen.

Weshalb koche ich so wie ich koche? 2013 wurde bei mir die nichterosive Refluxerkrankung (NERD) diagnostiziert. Ich sage gerne, die Krankheit sorgt dafür, dass es mir häufiger gelingt, einzuhalten, was man sich ohnehin vornimmt: Wenig Alkohol, leichtes Essen, wenig Kaffee, keine Schokolade. Selbstdisziplin ist mein neues Lieblings-Thema. Ich habe vieles ausprobiert, unter anderem auch Ayurveda. Reflux habe ich immer noch, doch den ayurvedischen Prinzipien bleibe ich weitestgehend treu: Ich finde, Ayurveda besänftigt den Magen, streichelt die Seele und sieht toll aus!

Appetit bekommen? Dann Schau hier:

Rezepte - Vegetarisch, ayurvedisch angehaucht und magenfreundlich

Reisen

Reisen bedeutet für mich auch immer die Suche nach einem anderen Alltag, nach der Möglichkeit eines anderen Lebens. Könnte ich hier einkaufen, zum Friseur gehen? Leben und glücklich sein?

2018

Schon vorbei:

Wo sind wir?

Wieder zuhause in Hamburg!