Ich bin Eike-Marie. Derzeit lebe ich in Hamburg. Ich verbringe meinen Tag bei Jimdo, beim Sport, bei der Liebe, bei Kunst und Krempel. Ich habe 30 Tage Urlaub im Jahr, die verbringe ich meist dort, wo es schön ist.

Susan Sontag soll gesagt haben: "I haven't been everywhere, but it's on my list!". Ich schließe mich an: Ginge es nach mir, könnte ich ständig reisen. Ich liebe es, mir auszumalen, wo es als nächstes hingehen könnte. Bis es los geht, koche ich. Zuhause, beim Kochen, ist es nämlich auch ganz schön. 

Follow

Neues!

BLOG

Ich war kurz weg - wenig Zeit, selten Neues gekocht, Schwangerschaft - doch in Kürze beginnt mein Mutterschutz: Beste Gelegenheit mich meinem Blog wieder intensiver zu widmen und ihn etwas aufzufrischen. Seid gespannt!

Rezept

Mung Dhaal - einfach köstlich

MUNG DHAAL IST EINFACH KÖSTLICH, deshalb gibt es hier ein Rezept: Schnell & leicht! Mung Dhaal ist ein Grundpfeiler der ayurvedischen Küche. Lecker!

Instagram

BEMERKENSWERTES im Alltag. Die kleinen Dinge eben.


Kochen

"Als Vegetarier und Kaffee-Liebhaber kann man am Mittelmeer glücklich werden.", sage ich gerne. Ich liebe Märkte, wie es sie am Mittelmeer gibt, den Anblick von frischem Gemüse, gemeinsame Kochabende und den Duft frischer Gewürze.

Vor einigen Jahren wurde bei mir die nichterosive Refluxerkrankung (NERD) diagnostiziert. Ich sage gerne, die Krankheit sorgt dafür, dass es mir häufiger gelingt, einzuhalten, was man sich ohnehin vornimmt: Wenig Alkohol, leichtes Essen, wenig Kaffee, keine Schokolade (und mehr Bewegung). Selbstdisziplin ist mein neues Lieblings-Thema. Ich habe vieles ausprobiert, unter anderem Ayurveda (आयुर्वेद). Reflux habe ich immer noch.  Ayurveda schätze ich trotzdem: Die Küche besänftigt den Magen, streichelt die Seele und sieht toll aus. 

Meine Rezepte sind oft vegetarisch, ohne Knoblauch und Zwiebeln und Tomaten, und generell sehr magenverträglich. Selbstverständlich kann man nach Lust und Laune ergänzen!

Hunger? Dann Schau hier:

Kochen - ohne Knoblauch und Zwiebeln

Reisen

Reisen bedeutet für mich auch immer die Suche nach einem anderen Alltag, nach der Möglichkeit eines anderen Lebens. Hier einkaufen? Zum Friseur gehen? Meine Miete zahlen, aufräumen und zum Sport gehen?

2017 - ideen

  • RUNDREISE durch die Mongolei. Verschoben: Die Einreisebedingungen waren nicht für alle einfach, und ich erfuhr, dass ich schwanger bin – zum anvisierten Zeitraum August könnte ich nicht mehr fliegen. Der Traum und Plan bleibt aber: Seit einem Baby-Film möchte ich in die mongolischen Berge. Steht auch auf meiner Bucket List.

2017 - KONKRET

  • Im Februar flog ich mit einer Freundin für ein Wochenende in meine Schatzstadt Lissabon.
  • Im März wanderten mein Liebster und ich entlang der Rota Vicentina in Portugal. Traumhaft schön, einsam und kühl!
  • Unser Sommerurlaub im Juni führte uns nach Dresden, Leipzig und in die Provence nahe Avignon.
  • Berlin, Berlin! sagte ich kürzlich für ein Konzert von Arcade Fire, im August geht es gleich noch einmal hin.
  • Vermutlich war es das für 2017 erst einmal. Das nächste Projekt heißt Baby-Bauch. Für 2018 träume ich von entspannten Monaten mit Baby irgendwo in Europa: Fuerteventura vielleicht, oder La Gomera? - für Wärme und Surfen - Sizilien? - Italien geht immer. Oder Porto? Kenne ich kaum bislang. Vielleicht auch alles. Lasst euch überraschen. Bis dahin mache ich Yoga, halte mir den Bauch und vielleicht werde ich die Zeit nutzen, euch Hamburg näher zu bringen. Und ich werde natürlich ganz viel kochen!
Schwangerschafts-Yoga macht glücklich und flexibel