Rezept: Kürbis mit Kichererbsen und Spinat.

Der Dauerbrenner der letzten Tage: Kürbis mit Kichererbsen und Spinat oder Zucchini. Einfach unglaublich lecker und wohltuend. Echtes comfort food, so dass ich es gleich mehrmals gekocht habe.

Schon die Farbe: Ein Hammer! Und schnell geht es auch, dieses September-Gericht mit Kürbis und Zucchini oder Spinat. Diese Woche koche ich es bereits zum zweiten Mal. Die Anregung dazu kommt aus dem großen Ayurveda Ernährungsbuch von Kerstin Rosenberg und Hans H. Rhyner ("Kürbis mit Kichererbsen"), in der Version jedoch ohne grün (Zucchini bzw. Spinat).

Letzte Woche fischte ich eine Dose Kichererbsen aus meinem Regal und fragte mich, was ich damit anstellen könnte. Ich machte Hummus zu einem Rote Beete-Salat, hatte aber noch ein paar Kichererbsen über. Ich weiß nicht, weshalb - aus irgendeinem Grund stehen Kichererbsen nicht hoch im Kurs bei mir. Ich mag den Geschmack, koche aber sehr selten damit. Oder soll ich sagen: kochte? Ich probierte das Rezept aus und ergänzte es um Zucchini - Das Auge isst mit, sagt man so schön.

Es ist Freitag und der Abschluss einer Woche, in der ich mir viel Gutes gegönnt habe. Dank einiger Überstunden verbrachte ich Nachmittage mit Freunden beim Kaffee im Klippkroog, beim Türkisch lernen am Wasser in Planten & Blomen oder im Kino. 

“Do You Realize? That happiness makes you cry

Do You Realize? That everyone you know someday will die

And instead of saying all of your goodbyes, let them know

You realize that life goes fast

It's hard to make the good things last

You realize the sun doesn't go down

It's just an illusion caused by the world spinning round“

Kürbis mit Kichererbsen und Spinat

Zutaten:

  • 1/2 Kürbis
  • 2 mittelgroße Kartoffeln
  • 1/2 Dose Kicherbsen
  • 2 Hand voll Spinat
  • Ghee oder Olivenöl
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Paprika
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 Prise Asafoetida/Hing
  • 1 TL Koriander
  • Salz

Zubereitung:

  1. Kartoffeln schälen und mit dem Kürbis in mundgroße Stücke schneiden
  2. Ghee mit den Gewürzen erhitzen und die Kartoffelstücke 2 Minuten andünsten.
  3. Kichererbsen hinzugeben, ebenfalls leicht andünsten.
  4. Wasser angießen, so dass das Gemüse bedeckt ist. Salzen. Aufkochen lassen und dann 5 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.
  5. Kürbis hinzugeben und weitere 5 Minuten köcheln lassen.
  6. Spinat hinzugeben und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch umrühren.
  7. Abschmecken und genießen! Man kann auch noch Ras-El-Hanout oder Garam Masala zum Abrunden verwenden.
In Erinnerung an zwei liebe Menschen und einen Hund.